Sie sind hier: Unser Ortsverein / Bereitschaft / Ausbildung / Katastrophenschutzlehrgänge / Technik- und Sicherheitslehrgang

Technik und Sicherheit

Basislehrgang

Jeder DRK-Helfer benötigt die Grundausbildung Technik und Sicherheit.

Im Konzept des Katastrophenschutzes Hessen gibt es keine eigene Technikgruppe mehr. Jeder Helfer muss mittlerweile grundlegend in der Lage sein, sein benötigtes technisches Material zu bedienen, pflegen und auch in gewissem Umfang zu warten.

Zudem dürfte ein DRK-Helfer ohne diesen Lehrgang weder ein Zelt oder ein Feldbett aufbauen noch die persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen.

Denn in diesem Grundlehrgang und der zugehörigen Helfergrundausbildung wird erklärt, warum und wie bzw. wann welche Schutzkleidung zu tragen ist.

 

Zu den Lehrinhalten der Helfergrundausbildung zählt:

  • PSA
  • Einweisen von Fahrzeugen
  • Zeltbau
  • Feldbetten auf- und abbau
  • Umgang mit Werkzeug
  • Sägen
  • Hammer
  • Akkuschrauber und Bohrmaschinen
  • Richtiger Umgang mit Strom
  • Bestimmungen zu Rettungs- und Sicherungsleinen

Rote oder rot-weiß eingefärbte Seile entsprechen nicht mehr der Norm zur Sicherung. Eingefärbt kann sie aber zumindest noch als „Absperrband“ dienen.

Die Lehrinhalte der Basisausbildung TeSi bauen hierauf auf.

  • Knoten
  • Kreuzknoten
  • Halbschlag
  • Mastwurf und viele mehr
  • Bedienung des Notstromaggregats
  • Bedienen und ggf. Aufbau des Zeltheizgerätes
  • technische Ausstattung des Gerätewagen Sanität
  • technische Ausstattung des Gerätewagen Technik
  • technische Ausstattung des Gerätewagen Betreuung

Was die Aufgaben eines Helfers mit Technik- und Sicherheitsfachausbildung ist können Sie hier lesen.

zum Seitenanfang